www.koeln-deutz-extra.de
       www.koeln-deutz-extra.de       

 

UPDATE Aktuelle Meldungen / 29.06.2016 / 20:32 Uhr

Rheinboulevard. Foto Volker Dennebier

Deutz, 29.06.2016

Rheinboulevard bei Kölner Lichter geschlossen 2016.

 

Es wird ein fest installierten Kiosk am Rheinboulevard geben

mehr

Foto Volker Dennebier. + Herr und + Frau Lommerzheim

Deutz, 29.06.2016

Ein Buch setzt der Gaststätte Lommerzheim ein Denkmal - Stammgäste haben Geschichten gesammelt
Ein wortkarger älterer Herr, schleppt Bierfässer, Kränze und extradicke Koteletts durch einen auffällig unrenovierten Kneipenraum in dem "die Zeit stehengeblieben" ist.

mehr

 

 

Foto Volker Dennebier. Rheinpark Deutz.

Deutz, 27.06.2016

In den Beeten im Rheinpark blüht alles wie halt im Sommer alles blüht. Nur das Wetter ist nicht sommerlich.

 

Deutz, 16.06.2016 Neubau des LVR wird deutlich größer. Anwohnern erscheint Planung zu opulent. Original Seite PDF Datei Kölner Stadtanzeiger vom 16.06.2016 mehr

Ottoplatz mit Grundstück Casino neben Deutzer Bahnhof

Deutz, 15.06.2016

Der öffentliche Parkplatz am Deutzer Bahnhof muss dem Kasino weichen, das die Westdeutsche Spielbanken GmbH errichten wird.

Deutzer Freiheit

Deutz, 14.06.2016

Deutzer Freiheit soll entrümpelt werden.

Deutz. Die Deutzer Freiheit soll weiter an Aufenthaltsqualität gewinnen.

Deutzer Hafen

Deutz,11.06.2014

Fünf Architektenteams stellen erste Entwürfe zur Entwicklung des Deutzer Hafens vor.
Von Ronald Larmann Kölnische Rundschau 11.06.2016

 

Historischer Park am Rheinboulevard in Deutz

Deutz, 06.06.2016

Bau Rheinboulevard b.z.w. Historischer Park Deutz.

Oper Köln im Staatenhaus in Deutz

Deutz, 31.05.2016

Oper soll für Jahre ins Staatenhaus ziehen.Stadt will Interim in Deutzer Spielstätte bis zum Abschluss der Bühnensanierung im Zentrum.

Rheinpark Cafe im Rheinpark Deutz

Deutz, 24.05.2016

Die Sanierung des denkmalgeschützten Park-Cafés im Rheinpark wird in wenigen Wochen weitergehen, teilte Sigrid Gramm vom Amt für Wirtschaftsförderung auf Anfrage der Rundschau mit.

Foto Volker Dennebier, das neue Quartierder der EASA

Deutz, 24.05.2016. "Lor ens vun Düx noh Kölle. Dies kann die EASA ( Europäische Agentur für Flugsicherheit ) mit noch Sitz in Deutz im Triangle Turm bald nicht mehr sagen. Ab Juni beginnen die ersten Mitarbeiter in das neue Quartier, in die „Neue Direktion“ am Konrad-Adenauer-Ufer 3, an der Nordseite des Hauptbahnhof umzuziehen.Die ersten Möbel stehen schon.Und so mancher Mitarbeiter hat den Blick am Arbeitsplatz nach Deutz..„Auf Wiedersehen, aus Deutz.

Deutzer Brauhaus am Deutzer Bahnhof

Deutz, 10.05.2016, Drei Jahre Umbauzeit haben sich wirklich gelohnt. Zwar hat das Deutzer Brauhaus im Deutzer Bahnhof seit März geöffnet, aber gestern, am 09.05.2016 , haben sich erstmals die Promis ein Stelldichein im neuen Schmuckkästchen am Deutzer Bahnhof gegeben. Michael Busemann hatte gemeinsam mit den Betreibern von Deutz Connection auf die Schäl Sick eingeladen.Dem folgten unter anderem : Stephan Brings, Alt Oberbürgermeister F. Schramma, Moderator Linus, Fööss Erry Stoklosa, Arena Chef Stefan Löcher und noch viele weitere bekannte Gesichter. Allgemeines Fazit aller Anwesenden nach diesem Frühlingsabend : Düx ist ganz klar um eine weitere Attraktion reicher. Text : Kölner Express ,Fotos : Volker Dennebier

Deutz, 08.05.2016 Köln Deutz im Bauboom, wie schon 1996 mit Beginn des Baus der Kölnarena. 1996 wurde Deutz aus dem Dörnröschenschlaf geweckt. Seitdem wurde auf der rechten Rheinseite viel gebaut oder umgebaut. In kein anderem Stadtteil wurde soviel gebaut wie in Deutz und hat so das Bild von Deutz verändert und wird es weiter verändern. Der nächste große Einschnitt die Messecity Köln. Der Rheinboulevard also das Deutzer Ufer hat sich verändert was aber in vielen vielen Jahren immer wieder verändert wurde.

Foto Volker Dennebier

Deutz, 02.05.2016  Die Zurich Gruppe Deutschland, die Projektentwickler STRABAG Real Estate (SRE) und ECE sowie die Stadt Köln haben heute, Montag, 2. Mai 2016, im KölnSKY gemeinsam den Startschuss für das Projekt MesseCity Köln gegeben. Die Versicherer Zurich und die Projektpartner SRE und ECE haben einen Mietvertrag für den neuen Kölner Standort der Zurich vereinbart, der mit dem ersten Bauabschnitt des Großprojekts MesseCity in Köln-Deutz entsteht. Die notarielle Beurkundung findet am Dienstg, 3. Mai 2016, statt. Damit sind die Voraussetzungen zur Realisierung des zukunftsweisenden Projektes erfüllt. Das Quartier MesseCity im Köln-Deutz soll zu einem lebendigen Areal mit hoher Aufenthaltsqualität entwickelt werden. Büroflächen, Hotels, Gastronomie, kleinteiliger Handel und ein Kino sollen dort entstehen. mehr

Historischer Park Deutz, Rheinboulevard, Foto Volker Dennebier

Rheintreppe wird immer teurer DEUTZ . Kiosk am Boulevard ? Die Kosten für den Bau steigen erneut um 1,3 Millionen Euro

VON TIM ATTENBERGER Kölner Stadtanzeiger 28.04.2016 Der Bau des Deutzer Rheinboulevards inklusive der Freitreppe zum Fluss ist erneut um 1,3 Millionen Euro teurer geworden. Das bisherige Budget in Höhe von 24,8 Millionen Euro ist erschöpft. Die Kosten für das Großprojekt waren bereits in der Vergangenheit immer weiter gestiegen. ganzer Artikel

Deutz, 07.04.2016 Ausschnitt ca. 1:00 min aus Terra X das Kastell Devitia in Deutz.

Der Historische Park Deutz am Rheinboulevard. Foto Volker Dennebier

Deutz, 07.04.2016 Im Herbst 2010 hat das Römisch-Germanische Museum Ausgrabungen am Kennedy-Ufer in Köln-Deutz unternommen, bei denen bedeutende Neufunde ans Tageslicht kamen, in denen sich die 1700jährige Stadtgeschichte von Deutz widerspiegelt.Freigelegt wurden unter anderem die mehr als 4 m mächtigen Festungsmauern des spätrömischen Kastells Divitia-Deutz. Kaiser Constantin ließ die Festung zu Beginn des 4. Jh. n. Chr. zur Abwehr germanischer Angriffe errichten. Von der um 310 bis 315 n. Chr. errichteten Festung sind geringe Reste sichtbar erhalten.Die nordöstlichen Außenmauern des Kastells sind in den Gewölbekellern des barocken Klosters Alt St. Heribert in erhalten. Das Osttor des Kastells wurde in den 1920/30er Jahren untersucht. Es steht am Originalplatz. Die Seitenwände der Halbrundtürme sind neu aufgemauert.

Deutzer Bahnhof, Foto Volker Dennebier

Deutz, 06.04.2016 Das Deutzer Brauhaus im Deutzer Bahnhof erstrahlt nach aufwendigen Umbau- und Renovierungsarbeiten unter neuer Führung in neuem Glanz. .Das Brauhaus wird von der Firma Rhein Connection betrieben das unter anderem die Rheinterrassen in Deutz, die "Halle Tor 2" in Vogelsang und das "Gilden im Zims" in der Altstadt betreibt. Das Brauhaus im Bahnhof wurde für insgesamt 20 Jahre gepachtet. Es hat jeden Tag geöffnet und hat über Plätze für 400 Gäste.

Kirmes Köln Deutz, Foto Volker Dennebier

Deutz, 04.04.2016 Das Kölner Frühlingsvolksfest  an der Deutzer Werft geht noch bis zum 10. April 2016.

Deutz, 03.04.2016 Am Rheinboulevard spürt man überall eine moderne Dynamik.Abends vergeht die Zeit wie im Fluge, wenn man am  beleuchteten Rheinboulevard sitzt. Die Lage am Ufer mit Dom Blick ist bis zum heutigen Tag einer der wesentlichen Merkmale von Deutz.

Frühlingsbäume auf der Deutzer Freiheit beim Sonnenaufgang, Foto Volker Dennebier

Deutz, 26.03.2016 Vorfreude auf den Frühling. Die Zierkirschen auf der Deutzer Freiheit stehen in voller Blüte.

KölnMesse, Foto Volker Dennebier

Deutz, 21.03.2016 Koelnmesse 3.0: Jury kürt Siegerprojekt - Architektenwettbewerb: Das Kölner Büro JSWD gewinnt.Die Jury hat einstimmig entschieden: Der Entwurf des Kölner Büros JSWD Architekten wird Grundlage für die Umsetzung der neuen Confex®-Halle, der Halle 1plus, des neuen zentralen Terminals im Südgelände und der Fassadengestaltung. Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, bezeichnet den Entwurf als "architektonisches Statement für modernes Messewesen." Er ist wesentlicher Bestandteil von Koelnmesse 3.0, dem größten Investitionsprogramm in der Geschichte des Unternehmens. Es sieht bis 2030 Investitionen in Höhe von mehr als 600 Millionen Euro vor, die die Koelnmesse aus eigener Finanzkraft bestreiten wird. mehr

Deutz, 16.03.2016 Messe-City: Weitere Sieger-Entwürfe

Visualisierungen von der Messe-City liegen jetzt auch für den länglichen, fünf- bis zehngeschossigen Gebäuderiegel im Osten des Gebietes vor (l.). Der Komplex wird von Ortner & Ortner Baukunst (Köln/Berlin) verwirklicht und soll Büroflächen aufnehmen, dazu im Erdgeschoss Gastronomie und Einzelhandel. In das siebengeschossige Gebäude (r.) im Zentrum des Areals neben dem Messebalkon, den das Hamburger Büro gmp realisieren wird, ziehen voraussichtlich zwei Hotels ein. Kölnische Rundschau 16.03.2016

Deutz, 09.03.2016 LVR zieht Wettbewerb für Neubau am Ottoplatz vor.

Geändertes Verfahren soll mehr Klarheit für die Öffentlichkeit bieten

Die Kritik der Interessengemeinschaft "Mitgestalten Ottoplatz-Süd" zeigt offenbar Wirkung. Gestern hat die Projektkommission des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) getagt und offenbar einer mit der Stadt Köln abgestimmten Planänderung zugestimmt.  mehr

Entwurf von KSP für den westlichen Teil der MesseCity,Bildnachweis: KSP/STRABAG Real Estate/ECE

Köln-Deutz, 3.3.2016. Die 20-köpfige Jury für den Fassadenwettbewerb zur MesseCity Köln unter Vorsitz des Architekten Kaspar Kraemer (Köln) hat sich entschieden. Die Entwürfe der Architekturbüros KSP Jürgen Engel Architekten (Braunschweig), gmp von Gerkan, Marg und Partner (Hamburg), Max Dudler Architekt (Berlin) sowie Ortner & Ortner Baukunst (Köln/Berlin) sollen Grundlage für die Umsetzung des Großprojekts werden. mehr

Deutz, 29.02.2016 Großes Interesse am Workshop zum Ausbau des Deutzer Hafens.Zufrieden sah Andreas Röhrig aus, als er nach zwei Tagen am Samstagnachmittag den Ideen-Workshop für das Bauprojekt "Deutzer Hafen" in der Essigfabrik an der Siegburger Straße für beendet erklärte. Auf Einladung der Stadt und der Gesellschaft "moderne Stadt", die das neue Quartier entwickelt und deren Geschäftsführer Röhrig ist, hatten dort Fachleute, Bezirkspolitiker, aber auch viele Bürger in Arbeitsgruppen Ideen herausgearbeitet, die nun in den weiteren Planungsprozess einfließen sollen. "Ich bin mir sicher, die beiden vergangenen Tage haben die Planungsteams bis in die Haarspitzen motiviert."  mehr

Foto Volker Dennebier

Deutz, 25.02.2015 Abstimmungen über Pläne verzögern Sanierung des Parkcafés im Rheinpark. Die Entkernung des Gebäudes sowie der Abriss des maroden Gebäudeteils im zweiten Obergeschoss sollte alsbald durchgeführt werden. Doch derzeit herrscht Stillstand auf der Baustelle. Im Sommer 2017 sollte das neue Parkcafé eröffnen, dieser Termin ist definitiv nicht zu halten, so Wirtschaftsdezernentin Ute Berg. mehr

Deutzer Hafen in der Dämmerung, Foto Volker Dennebier

Deutz, 17.02.2016 Planungsprozess für den Deutzer Hafen startet Ende Februar mit Auftaktworkshop.

Mit diesem Entwicklungsimpuls im rechtsrheinischen Köln sollen auf Grundlage einer Machbarkeitsstudie auch die Retentionsflächen erweitert werden. Die Studie belegt, dass die von einem Hochwasser ausgehenden Risiken im Zuge einer Umnutzung des Hafens insgesamt sogar reduziert werden können. Ein sicherer Hochwasserschutz sowie eine positive Retentionsraumbilanz sind Grundvoraussetzungen für die städtebauliche Entwicklung.Das neue Stadtquartier soll gemeinsam mit den Kölner Bürgerinnen und Bürgern geplant und von der kommunalen Gesellschaft "moderne Stadt" entwickelt werden.Zwischen Februar und Herbst 2016 wird ein Beteiligungsprozess mit Anwohnern, Nutzern und Vertretern der Stadtgesellschaft durchgeführt. Die Teilnehmer sollen ihre Ideen einbringen und gemeinsam Leitziele erarbeiten. Die Beschäftigung mit dem Thema erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst startet der Planungsprozess mit einem Auftaktworkshop am Freitag, 26., und Samstag, 27. Februar 2016.  Die Teilnahme steht für alle Interessierten offen. Die Ergebnisse fließen unmittelbar in die Aufgabenstellung der fünf Planungsteams ein. Am Dienstag, 8. März 2016, wird es im Bürgerhaus Deutz nochmals eine öffentliche Präsentation geben. Anschließend haben die Planerinnen und Planer vier Monate Zeit, erste Ideen zu entwickeln.  mehr INFOs, Fotos. und ein Video

Deutz, 16.02.2015 Keimzelle von Deutz rückt in den Fokus. Fördervereins setzt sich für das römische "Kastell Divitia" als Weltkulturerbe ein.Für alle Geschichtsfreunde wäre es ein Traum, für die Kämpfer für den Erhalt der "Deutzer Bodenschätze" am Rheinufer Genugtuung und Ansporn zugleich. "Der Antrag läuft und liegt nun bei der UNESCO. Die Chancen sind sehr groß", ist Thomas-Georg Tremblau, Geschäftsführer und Erster Vorsitzender des "Fördervereins Historischer Park Deutz" (FHPD). zuversichtlich gestimmt. Überreste und Funde aus über 1700 Jahren Deutzer Geschichte schlummern im Boden und in Kellern zwischen Mindener Straße und Rheinufer. Darunter zahlreiche Kulturschätze, die es nach dem Willen des FHPD nicht nur zu heben, sondern der Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich zu machen gilt.  mehr

Deutz, 13.02.2016,  Video IG Deutzer Dienstagszug 2016

Messecity Köln, Foto Volker Dennebier

Deutz, 12.02.2016, Bau Messe-City. Auf dem Gelände des ehemaligen Barmer Viertels in Deutz werden zurzeit 18 Pappeln sowie zwölf weitere Bäume gefällt. Vor acht Jahren wurden neben dem Bahnbogen an der Deutz-Mülheimer Straße die letzten Wohnhäuser in der Siedlung abgerissen. Seitdem steht das 135 000 Quadratmeter große Areal leer und wird teilweise als Parkplatz genutzt. Das Abholzen der Bäume bildet den Auftakt für die seit langer Zeit geplante Errichtung der sogenannten Messe-City. ganzer Artikel

Deutz, 11.02.2016, Video Deutzer Dienstagszug  2016 in Bearbeitung !

Foto Volker Dennebier

Deutz-Mülheim , 09.02.2015, MÜLHEIM-SÜD Kölner und Aachener Architektenbüros gewinnen Wettbewerb für zentrale Gebäudekomplexe am Hafen VON UWE SCHÄFER

Mülheim. Im Entwicklungsgebiet Mülheimer Süden inklusive Hafen werden bald Baukräne stehen. Die Gewinner eines Architektenwettbewerbs für zwei von insgesamt elf Arbeitsfeldern auf dem Gelände des "Cologneo I" - in der Vergangenheit als Euroforum Nord bezeichnet - stehen fest. Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs ist mit den Entwürfen zufrieden: "Ich finde die Ergebnisse sehr anspruchsvoll."  mehr

Deutzer Kürassier kehrt 2017 zurück DENKMAL Sanierung der Statue ist Teil der Planung für den neuen Rhein-Boulevard

VON MARTIN BOLDTKölner Stadtanzeiger vom 28.01.2016

Deutz. Im Herbst 2015 hat die Stadt Köln das Deutzer Kürassier-Denkmal wegen gravierender Schäden von seinem angestammten Platz am Rheinboulevard in Deutz entfernen lassen. In einer Anfrage bat die SPD-Fraktion bei der Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt um Auskunft über den Sanierungsstand. Dabei scheint es bislang allerdings kaum Fortschritte zu geben: Frühestens im Frühjahr 2017 sei mit einer Rückkehr des Reiterdenkmales zu rechnen, lautete die Antwort der Stadt.

Äußerlich keine Veränderungen

"Nach Aussage des externen Landschaftsplanungsbüros, das bisher mit dem Boulevards betraut war, müssen für die Planungszeit einschließlich Statik sowie Ausschreibung, Vergabe und Ausführung der Bauleistung ungefähr zwölf Monate veranschlagt werden", ist der Begründung der Stadt an die Politiker zu entnehmen.

Nicht nur die Statue, auch der rund 6,5 Meter hohe Sockel soll nach Willen der Verwaltung restauriert werden. Der erhält einen sanierten inneren Betonkern, auf den die vorhandenen historischen Natursteinplatten erneut aufgebracht werden. An der ursprünglichen Erscheinung des Sockels wird es somit keine Änderung geben. Kritisch bewerteten die SPD-Mitglieder das Abtrennen der Beine während der Sicherung des bronzenen Kürassiers. Dafür habe es der Verwaltung zufolge jedoch Gründe gegeben: So sei im Rahmen mehrerer Voruntersuchungen zur Bewertung der Substanz des Kürassiers auch eine Durchsicht der einzelnen Verbindungen an Pferd und Reiter erfolgt. Unter anderem sei ein hoher Korrosionsgrad an den Pferdebeinen festgestellt worden. Für die Metallsanierung der Läufe war es notwendig, sie abzutrennen. Um zusätzlich sichtbare Spuren des Eingriffs zu vermeiden, sei lediglich an den erkennbaren Fugenverläufen der Oberschenkel geschnitten worden.

Deutz, 24.12.2015 Die neue Koelnmesse nimmt Gestalt an. Architektenwettbewerb Koelnmesse 3.0: Die Jury hat entschieden Das Projekt Koelnmesse 3.0 hat noch vor Weihnachten ein wichtiges Etappenziel erreicht.Die Entwürfe des Düsseldorfer Büros ingenhoven architects sowie von JSWD Architekten aus Köln haben die Juroren überzeug  Mehr und Bilder

Lanxess Arena / Köln Arena in Köln Deutz. Foto V.Dennebier

Deutz, 24.12.2015 Nachtrag Pressemitteilung des Verkäufers des Immobilienfonds Köln-Deutz Arena und Mantelbebauung GbR und der in der Pressemitteilung aufgeführten Käufer. Deutz, 22.12.2015 Lanxess-Arena für 440 Millionen Euro verkauft. Alle Artikel und Nachtrag hier

 

Rheinboulevard / Freitreppe in Deutz: Foto Volker Dennebier

Deutz, 11.12.2015 Keine Feiern auf dem Rheinboulevard Der Kölner Rheinboulevard muss bei Menschenandrang künftig gesperrt werden. Das ist ein erstes Ergebnis einer städtischen Prüfung. Die Stadt Köln prüft außerdem, welche Sicherheitsvorkehrungen bei Veranstaltungen notwendig sind und wieviele Menschen künftig auf der neuen Rheintreppe bei Feiern zugelassen werden. Das Problem, es gibt keine Notausgänge. Silvesterfeiern sind jedenfalls erst im nächsten Jahr auf dem Rheinboulevard möglich dann auch nur begrenzt. (WDR)

Rheinparkcafe im Rheinpark Deutz.Foto Volker Dennebier

Deutz,10.12.2015 Neuer Betreiber für Rheinparkcafe Deutz.Sanierung des denkmalgeschützten Baus. Die Sanierung hat schon teilweise begonnen. Es wurden alte Teile herausgeschlagen und eine Trennwand entfernt. Bis zum Frühjahr 2016 wird erstamal nichts mehr passieren. INFO von Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Köln   mehr zum Umbau und Pläne

Rheinboulevard,Freitreppe in Deutz Foto Volker Dennebier

Köln-Deutz, 04.12.2015  Kölner Lichter: Die Pläne, 2016 bei den Kölner Lichtern Eintrittskarten für zehn bis zwölf Euro auszugeben, sind vom Tisch. Die entsprechende Ratsvorlage werde er zurückziehen, sagte Kahlen. Stattdessen soll in Deutz nun eine kostenfreie Veranstaltung etwa für ehrenamtlich Engagierte stattfinden.Die Rundschau hatte vor rund einem Monat exklusiv berichtet, dass der Veranstalter der Kölner Lichter, Werner Nolden, das Musikprogramm im Sommer 2016 in den Bereich des Rheinboulevards verlegen wollte. Die Bands waren bislang im Tanzbrunnen aufgetreten, das Staatenhaus wurde für die Technik genutzt. Die Überlegung war notwendig geworden, weil die Stadt das Staatenhaus inzwischen verkauft hat und dort ein Musical-Theater entstehen soll.Eine Lösung zeichnet sich aber nun auch für Werner Nolden ab. Da das Staatenhaus nach der weiteren Verzögerung bei der Opernsanierung für zwei Jahre Interimsspielstätte der Oper bleibt, kann Nolden im Sommer möglicherweise wieder den Tanzbrunnnen nutzen. "Die Oper spielt nicht im Sommer, so dass wir dort vermutlich wieder rein könnten", sagte der Chef der Lichter. Mit anderen Worten: 2016 und 2017 spielt die Musik wieder im Tanzbrunnen. Allerdings sollen aus Sicherheitsgründen dann nur noch 8000 Besucher zu dem Gratis-Konzert strömen dürfen. Bislang hatten dort bis zu 12 000 Gäste Platz gefunden.Auszug Kölnische Rundschau 04.12.2015

Lanxess Arena in Deutz. Foto Volker Dennebier

Deutz, 03.2015 Der „Tag des guten Lebens“, der erstmals 2013 in Ehrenfeld und Ende Mai auch in Sülz stattgefunden hatte, soll eine Neuauflage in Deutz erhalten: im Sommer 2016, spätestens jedoch im Frühjahr 2017. Der Aktionstag, der das Konzept des autofreien Sonntags mit dem eines Nachbarschaftsfests kombiniert, wird von der Bürgerbewegung Agora in Zusammenarbeit mit lokalen Netzwerken und Akteuren durchgeführt. mehr

Foto Volker Dennebier

Deutz, 25.11.2015 Das Silvesterfeuerwerk in Köln wird man wohl nur eingeschränkt oder gar nicht von der neuen Deutzer Freitreppe aus verfolgen können. Laut der Stadt sind in dem Bereich noch zu viele Baustellen, die nicht ausreichend Platz für Fluchtwege zulassen.Bis zum Feuerwerk Kölner Lichter im Sommer 2016 soll die Sicherheitsfrage geklärt sein. Der Veranstalter will die Treppe als Tribüne nutzen und Eintritt verlangen. Ob es dazu kommt, entscheidet der Rat am 15. Dezember.

Deutz, 24.11.2015 Zur Veranschaulichung warum die Drehscheibe so wichtig war am Bergisch-Märkischer Bahnhof Deutz. Man sieht an alten Zeichnungen links neben der Drehscheibe den Bahnhof. Rechts oben den Schinkenkessel.

Deutz, 05.11.2015 Dieses schöne Haus wurde aufwendig saniert und ist jetzt ein echter Hingucker am Deutzer Ufer am Kennedy Ufer 11; The View Cologne.Außerdem kommt am Kennedy Ufer die Kreuzblume die vor dem Domportal steht. Sie soll noch in diesem Jahr von ihrem jetzigen Standort auf dem Kardinal-Höffner-Platz entfernt und an das Kennedyufer in Deutz versetzt. Darauf haben sich die Bezirksvertretung der Innenstadt und die Verwaltung der Stadt Köln geeinigt.

Deutz, 13.09.2015 Deutz Bilder. Flächen die sich in den kommenden Jahren verändern werden.

Volker Dennebier_koeln deutz extra Freifläche am Messekreisel_Köln Messe_Deutz Mülheimer Strasse_Entsteht hier ein Hotel für günstige Übernachtungen ?
Volker Dennebier_koeln deutz extra Historischer Park Deutz_Ausgrabungen am Rheinboulevard Deutz
Volker Dennebier_koeln deutz extra LVR Hochhaus_Am Ottoplatz_Der LVR in Eigenerstellung des Bauvorhabens._Fertigstellung ca 2023 . 20
Volker Dennebier_koeln deutz extra MesseCity Köln_Baubeginn April 2016
MesseCity Standort Köln Deutz;Foto Volker Dennebier

Deutz,13.08.2015 Zurich-Versicherung geht nach Deutz.Messe-City wird Wirklichkeit.. Mit der Entscheidung der Zurich-Versicherung, die Standorte in Köln und Bonn in Deutz zusammenzuziehen, wird die geplante Messe-City Wirklichkeit. mehr

Deutz, 11.08.2015  Video Deutzer Stadtteilfest 2015. Hier geht es zu den Fotos.

Deutz, 04.08.2015. Video Das Deutzer Ufer 2006 aus meinem Archiv. Der heutige Rheinboulevard 2015. Alle Rechte Volker Dennebier.

Deutz, 06.08.2014 Erinnern Sie sich noch. Barmer Viertel das 2006 abgerissen wurde für den Bau MesseCity Köln.  2015 soll mit dem Bau MesseCity Köln begonnen werden.

Deutz, 30.07.2014 Erinnern Sie sich noch. Bau des KölnTriangle 2001 und das Grundstück vor Bau der Kölnarena 1996.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Köln-Deutz-Extra / Homepageinhaber und inhaltlich Verantwortlicher Volker Dennebier 2011