www.koeln-deutz-extra.de
 www.koeln-deutz-extra.de

Update, 26.04.2018, 04:41 Uhr

Deutz, 26.04.2018, Innen und Aussichten Bau Messecity Köln Fotos

Foto Volker Dennebier

Deutz, 22.04.2018. Sonnenschein,27 Grad,bunte Frühlingsfarben. Sommer im April. Das für den April ungewöhnliche Frühsommerwetter ist schon bald Geschichte. Mit einem Gewitter und Regen verabschiedete sich der Sommer im April. Doch am Sonntag Nachmittag genossen viele nochmal das warme und sonnige Wetter.

Deutz, 18.04.2018. Foto 1: Kirschblüte in Deutz. Foto 2 : Bau Messecity Köln mehr Fotos vom 18.04.2018

Deutz, 10.04.2018 Video, ein kurzer Besuch auf dem Deutzer Frühlingsvolksfest.

Foto Volker Dennebier

Deutz, 08.04.2018 Das geplante neue Casino soll offenbar doch in Deutz gebaut werden. Ende Januar hatte die Kölnische Rundschau gemeldet, dass der Standort am Deutzer Bahnhof vor dem Aus steht. mehr

Deutz,07.04.2018 Der Streik am Dienstag 10. April.Die Streikenden werden am Dienstag um 10 Uhr in zwei Demonstrationszügen vom Deutzer Bahnhof und dem Hans-Böckler-Platz zum Heumarkt ziehen.  Es sei mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen, teilt die Behörde mit. Die Deutzer Brücke wird voraussichtlich von 9 Uhr bis zum Versammlungsende vom Rechts- ins Linksrheinische für den Autoverkehr gesperrt. Nach Ende der Kundgebung gibt es auch in der Gegenrichtung Sperrungen.

Foto Volker Dennebier

Deutz, 05.04.2018 Das Wochenende wird der Hammer,denn bei viel Sonnenschein können die Temperaturen das erste Mal in diesem Jahr auf 25 Grad steigen.

Denn bei viel Sonnenschein können die Temperaturen das erste Mal in diesem Jahr auf 25 Grad steigen.


(Quelle: wetter.de)er,denn bei viel Sonnenschein können die Temperaturen das erste Mal in diesem Jahr auf 25 Grad steigen.

Denn bei viel Sonnenschein können die Temperaturen das erste Mal in diesem Jahr auf 25 Grad steigen. Dem ersten Sommertag dürfte also nichts im Wege stehen.


(mehr dazu bei www.wetter.de)

Denn bei viel Sonnenschein können die Temperaturen das erste Mal in diesem Jahr auf 25 Grad steigen. Dem ersten Sommertag dürfte also nichts im Wege stehen.


(mehr dazu bei wetter.de)

Denn bei viel Sonnenschein können die Temperaturen das erste Mal in diesem Jahr auf 25 Grad steigen.


(Quelle: wetter.de)

Denn bei viel Sonnenschein können die Temperaturen das erste Mal in diesem Jahr auf 25 Grad steigen.


(Quelle: wetter.de)

Deutz, 01.04.2018 Foto 1 : Eröffnungsfeuerwerk des Deutzer Frühlingsvolksfestes am 31.03.2018. Vom 31. März bis 15. April heißt es: Jahrmarkttrubel für die Besucher auf der Osterkirmes in Köln-Deutz.

Foto 2 + 3 : Die Brunnen sind nach dem Winterschlaf wiederbelebt, wie hier im Deutzer Rheinpark. Von April bis Oktober werden wieder viele Brunnen in ganz Köln sprudeln.

Deutz, 30.03.2018 Auszug aus Interessengemeinschaft Mitgestalten Ottoplatz-Süd informiert ! (Neubebauung am Ottoplatz LVR) So hat die Politik endlich über unseren Bürgerantrag entschieden. Die Verwaltung wurde nun einstimmig beauftragt, die große Platane Ecke Neuhöfferstraße/Ottoplatz hinsichtlich einer möglichen Einstufung als Naturdenkmal zu begutachten und zwar so bald wie möglich.Die Bezirksvertretung Innenstadt hat – ebenfalls einstimmig – beschlossen, dass ein Gesamtkonzept für die Umgestaltung der Neuhöfferstraße und der Siegesstraße erarbeitet wird.Die Verwaltung wurde beauftragt, das Gesamtkonzept für die Straßenräume in diesem Abschnitt und zusätzlich für die gesamte Siegesstraße gemeinsam mit der Bürgerinitiative Mitgestalten Ottoplatz-Süd zu erarbeiten!Hierüber werden wir natürlich intensiv berichten, wenn es damit losgeht. Ganzer Artikel hier

Deutz, 21.03.2018, Freut Euch auf das Kölner Frühlingsvolksfest

31. März bis 15. April 2018

Doch zuvor muß erst aufgebaut werden !!!

Der OSTERHASE kommt Ostersonntag auf die Kirmes!

Feuerwerke : 31.03 + 13.04.

Familientag : 04.04 + 11.04

Mehr INFO

Foto Volker Dennebier

Deutz, 15.03.2018

RÖMER Verein kritisiert Stadt für unsachgemäßen Umgang mit dem 1700 Jahre alten Denkmal. Osstore und Historischer Park in Deutz am Rheinboulevard.

Während die Restaurierungsarbeiten am römisches Osttor in diesen Tagen erwartungsgemäß begonnen haben, schwelt der Streit darüber, wie man das antike Fundstück am besten schützt, weiter. "Ganze Steine bröckeln vom Römertor ab", kritisiert Thomas-Georg Tremblau vom Förderverein Historischer Park Deutz. Dagegen sehen die Stadtverwaltung und das federführende Römisch-Germanische Museum (RGM) keinen akuten Handlungsbedarf. ganzer Artikel

Foto Volker Dennebier

14.03.2018 Deutz, Digitale Trends: In Deutz soll ein Gründerzentrum für Computerspiel-Entwickler entstehen. Ein Digital-Campus der Kölnmesse und eine Start-up-Plattform bringen junge Kreative und Investoren zusammen.Unter dem Titel "Cologne Game Haus" (CGH) soll im Haus 4 der Kölnmesse an der Deutz-Mülheimer Straße 30 ein neues Gründerzentrum für Spieleentwickler entstehen - das erste seiner Art in Deutschland. mehr

Binnen weniger Jahre ist Köln zu einem bedeutenden Zentrum der Computerspielbranche geworden. Zur weltgrößten Spielemesse Gamescom, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert, kommen rund 350.000 Besucher in die Stadt, knapp 60 Spiele-Unternehmen haben hier bereits ihren Sitz.

Dieses Potenzial soll künftig besser genutzt und weiterentwickelt werden. Unter dem Titel „Cologne Game Haus“ (CGH) soll im Haus 4 der Kölnmesse an der Deutz-Mülheimer Straße 30 ein neues Gründerzentrum für Spieleentwickler entstehen – das erste seiner Art in Deutschland.

– Quelle: https://www.rundschau-online.de/29865086 ©2018

Binnen weniger Jahre ist Köln zu einem bedeutenden Zentrum der Computerspielbranche geworden. Zur weltgrößten Spielemesse Gamescom, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert, kommen rund 350.000 Besucher in die Stadt, knapp 60 Spiele-Unternehmen haben hier bereits ihren Sitz.

Dieses Potenzial soll künftig besser genutzt und weiterentwickelt werden. Unter dem Titel „Cologne Game Haus“ (CGH) soll im Haus 4 der Kölnmesse an der Deutz-Mülheimer Straße 30 ein neues Gründerzentrum für Spieleentwickler entstehen – das erste seiner Art in Deutschland.

– Quelle: https://www.rundschau-online.de/29865086 ©2018

Deutz, 05.03.2015 Heute am 05.03. war endlich wieder ein Drohnentag. Kaum Wind, klare Sicht. Natürlich mit allem was ein Drohnenflug braucht. Feuerfeste Anschschrift auf Drohne, Versicherung und habe Informiert das ich nicht über Menschenmenge fliege, nur wo Freifläche ist und keine Überflüge weil nur Fotos.

Deutz, 03.03.2018 STADTPLANUNG Details zur Umgestaltung des Deutzer Hafens in ein modernes Quartier vorgestellt.Wenn alles so kommt, wie es sich die Planer ausgedacht haben, würde tatsächlich Vorbildliches entstehen. Alles, was im gegenüberliegenden, linksrheinischen Rheinauhafen nicht gelungen ist, soll nun auf der Sonnenseite des Flusses richtig gemacht werden: Es würde nicht nur ein lebendiges Stadtviertel mit einer vielfältigen Architektur und Bewohnermischung entstehen, sondern auch ein Quartier, das sich zukünftigen Herausforderungen stellt, wie sie sich durch den Klimawandel oder durch ein geändertes Mobilitätsverhalten ergeben. mehr

Foto Volker Dennebier

Deutz-Mülheim, 02.03.2018 Die neue Stadtbahnlinie zur Erschließung des Mega-Stadtentwicklungsprojekts Mülheim-Süd rückt immer näher. Verkehrsdezernentin Andrea Blome sagt der Rundschau: "Es ist nicht die Frage, ob die neue Straßenbahn auf der Deutz-Mülheimer Straße kommt, sondern wann." mehr

Foto Volker Dennebier

Deutz, 28.02.2018 Deutzer Feld Entwicklung eines Büro- und Dienstleistungsstandorts.Das Areal auf der rechtsrheinischen Seite wurde bis 1993 industriell genutzt und lag anschließend brach. Nach dem Rückbau der Produktionsanlagen und der Neuerschließung wurden im Jahr 2010 die Voraussetzungen für Hochbauten geschaffen.         

Deutz, 22.02.2018 Seilbahn wird bis mindestens Sommer stillstehen.Demnach sind die Ermittlungen zu dem Seilbahn-Notfall von Juli nicht abgeschlossen. (Auszug Radio Köln) Foto Volker Dennebier

Deutz, 20.02.2018 Beliebteste Arena feiert 20. Jubiläum. Für das Team der LANXESS arena gibt es gleich doppelten Grund zur Freude: Dieses Jahr steht das 20. Jubiläum der Halle an, außerdem war sie 2017 erneut die meistbesuchte Arena Deutschlands. Foto Volker Dennebier

Deutz, 20.02.2018, Die Messecity Köln wächst.

Deutz, 19.02.2018. Die ersten Frühlingsboten.

Deutz, 18.02.2018 Hyatt Pavillons am Rheinboulevard Köln-Deutz.Am 30.01.2018 berichtete ich bereits über den Bau des Pavillons. Siehe weiter unten oder Rheinboulevard Deutz.Stadt plant weiter einen Kiosk. Die politischen Gremien waren an der Entscheidung zum Bau nicht beteiligt.Die Hyatt-Kette organisierte aber einen Gestaltungswettbewerb, in dessen Jury auch Vertreter der Stadt und des Gestaltungsbeirat saßen.Die städtischen Pläne für einen Kiosk sollen aufrechterhalten werden.

Deutz, 04.02.2018 Koelnmesse 3.0, Logistikzentrum am Messeparkhaus Zoobrücke .

In unmittelbarer Nachbarschaft zum neuen Messeparkhaus Zoobrücke ist die neue Logistikzentrale der Koelnmesse in Betrieb genommen. Es fasst rund 310 Lkw und trägt - gemeinsam mit dem neuen Parkhaus - zur Verkehrsentlastung der angrenzenden rechtsrheinischen Stadteile von Pkw- und Lkw-Verkehr bei.

Deutz, 30.01.2018 Hyatt Pavillons am Rheinboulevard Köln-Deutz.

Vor dem Hyatt-Regency Hotel im rechtsrheinischen Köln werden direkt am Rheinboulevard zwei gläserne Pavillons errichtet. Mit Gastronomie und Biergarten - nutzung.Der Bau hat  bereits begonnen.

Foto Volker Dennebier

Deutz, 25.01.2018, Casino-Plan für Deutz vor dem Aus.

Baugrund macht Probleme, Alternative in Köln gesucht

VON MATTHIAS HENDORF,Kölnische Rundschau 25.01.2018

Das geplante Casino in Köln-Deutz nahe dem Bahnhof Messe/Deutz steht nach Rundschau-Informationen vor dem Aus. Die Herrichtung der Baufläche soll erheblich aufwendiger sein als gedacht, unter anderem der U-Bahn-Tunnel sowie eine entdeckte preußische Festungsmauer bereiten massive Probleme. So könnte die Wirtschaftlichkeit der neuen Spielbank stark gefährdet sein. Die Frage, warum der Baugrund nicht gründlicher überprüft worden ist, ließ das Unternehmen unbeantwortet. Westspiel teilte mit: "Die vorliegenden Parameter werden in enger Abstimmung zwischen den Partnern (Stadt und Westspiel, Anmerkung der Redaktion) erörtert und neu bewertet."

Das neue Casino sollte laut Westspiel mit jährlich rund 400 000 Besuchern das größte in Deutschland werden. Ursprünglich sollte es 23,17 Millionen Euro kosten, für Mitte 2018 war der Beginn der Arbeiten geplant, das Haus hatte 2021 eröffnen sollen. Diese Planung gilt als überholt, auch weil 13 Monate nach einem Architektenwettbewerb nicht einmal klar ist, welcher Entwurf nun umgesetzt werden soll. Das Unternehmen gab kein klares Bekenntnis zum Standort ab, es teilte mit: "Zum Projekt am Ottoplatz gibt es deshalb keine finalen Entscheidungen, welche Westspiel den Gremien zur Abstimmung vorlegen konnte."

Nach Rundschau-Informationen will Westspiel das Casino weiter in Köln errichten, betrachtet aber den Ottoplatz als kaum mehr realistischen Standort. Die Suche nach einem Grundstück könnte also wieder von vorne beginnen. Köln hatte im Januar 2013 den Zuschlag für die Spielbank erhalten. Zwischenzeitlich galt ein Areal in der Nähe des Heumarkts als neuer Standort, bevor Westspiel sich für Deutz entschied. Köln

Foto Volker Dennebier

Deutz, 22.01.2018 Der Landschaftverband Rheinland schafft Anreize, um auf E-Bikes umzusteigen. Der LVR plant unter anderem an der Zentralverwaltung in Deutz Fahrradboxen mit Stromanschluss aufzustellen.

Wer dort sein E-Bike parkt kann es gleichzeitig wieder aufladen.

Die Ladeboxen sind dabei zunächst ein Test. Wenn sie innerhalb eines Jahres gut ankommen, will der LVR die Fahrradboxen auch auf weitere Standorte ausweiten. (Radio Köln)

Foto Volker Dennebier

Deutz, 18.01.2018

Messe/Deutz Umbau soll in zwei Jahren starten

Der Umbau der U-Bahnstation Messe/Deutz soll in gut zwei Jahren starten. Im Frühjahr werde die Politik den Planungsbeschluss fassen, sagte ein Stadtsprecher auf Radio Köln-Nachfrage. Demnach könne dann die Feinplanung anlaufen.

Die Stadt möchte sowohl die U-Bahnstation der Linien 1 und 9 sowie die Verteilerebene erneuern. Das betrifft den Bereich zwischen dem Stadthaus und der langen Rampe in Richtung des Deutzer Bahnhofs und der koelnmesse.

Da es bei dem Umbau auch um die Brandschutzsanierung geht, müsse zunächst ein Gutachter die genaue Richtung vorgeben. Wenn bis Ende des nächsten Jahres der Baubeschluss vorliegt, stehe einem Baustart im Frühjahr 2020 wohl nichts im Weg.Radio Köln

Foto Volker Dennebier

Deutz, 12.01.2018 Besonders das zunehmende Online-Shopping und steigende Mieten machen den Händlern in den Veedeln zu schaffen Von Dirk Riße Auszug aus Kölner Stadtanzeiger, 12.01.2018

Für die Einzelhändler an den großen Straßen in den Kölner Vororten wie Rodenkirchen geht es um die Wurst. In den vergangenen Jahren haben ihnen zunächst die Märkte auf den grünen Wiesen Konkurrenz gemacht, sagt Jürgen Strahl vor der Interessengemeinschaft Vor-Ort. Es gab ein Bäcker-Sterben, ein Metzger-Sterben, dann mussten die Elektro-Fachgeschäfte schließen.Das Internet scheint aber nur ein Faktor zu sein, der dem Einzelhandel Probleme bereitet. Daniel Wolf von der Interessengemeinschaft Deutz macht vor allem die steigenden Mietpreise für die Misere auf der Deutzer Freiheit verantwortlich. Habe man vor zehn Jahren noch 15 Euro pro Quadratmeter gezahlt, seien jetzt 20 bis 30 Euro üblich. "Viele Vermieter wollen nur den maximalen Profit", sagt Wolf. Besonders Erbengemeinschaften und Investoren, die nicht im Viertel verwurzelt seien, sei es egal, wer ihre Geschäftsräume miete. "Hauptsache der Preis stimmt." Unter diesen Umstände beginne sich die Einkaufstraße zu verändern: Fachhandel wie das Modegeschäft Rike T. hätten die hohen Mieten nicht mehr zahlen können - und mussten aufgeben.Hinzu komme, dass sich das Einkaufsverhalten der Kunden ändere: Wegen der sich stark veränderten Arbeitszeiten, hätten Kunden oft keine Zeit mehr, sich in Ruhe für Produkte zu entscheiden. "60 Prozent des Umsatzes machen die Geschäfte auf der Deutzer Freiheit in der Mittagspause." Weitere Einkäufe würden nach der Arbeit - zwischen 17 und 19 Uhr - gemacht. Nicht die Zahl der Geschäfte, aber der Branchenmix habe sich auf der Deutzer Freiheit mittlerweile verkleinert. Dominierten vor zehn Jahren noch die Fachgeschäfte, gebe es heute immer mehr Läden, die den täglichen Bedarf decken. Es gebe fünf Apotheken und fünf Banken, und besonders die Gastronomie werde ausgebaut. Statt der traditionellen Brauhäusern gebe es heute Imbisse für Sushi, Pizza, Tacos und viele andere Fast-Food-Gerichte auf der Deutzer Straße.

Deutz, 10.12.2017 Den ganzen windig kalten Tag über hatte es so ausgesehen, als würde sich die trübe Wolkendecke erneut vollends schließen und noch mehr Schnee fallen. Doch am späten Nachnittag war es vorbei mit Schnee.

Deutz, 24.10.2017, Bau "Forum am Deutzer Dom", Kirche Sankt Heribert auf der Deutzer Freiheit. Zur Zeit ist auf der Baustelle eine Ausgrabungsstätte. Die alten Mauerreste sind allerdings nicht wie auf dem Rheinboulevard damals aus der Römerzeit nein aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Alte Kirchenmauerreste und rechts im Bild der Ausgrabungsstätte ein Bombentrichter aus dem 2. Weltkrieg.

Deutz, 18.10.2017, Herbst in Deutz. Knaller Herbst, Bunte Blätter.Leider ab Freitag soll die Sonne nicht mehr zu sehen sein und Regenschauer kommen.

Foto Volker Dennebier

Deutz, 12.10.2017, Der Sonnenstrahl der untergehenden Sonne tauchte Deutz für ca. 10 Minuten in ein atemberaubendes Rot.

Foto Volker Dennebier

Deutz, 28.09.2017,KASTELL Förderverein überreicht Stadt 12 500 Euro für die Sanierung des Bauwerks in Deutz.Langsam, aber unaufhaltsam bröckeln die Steine an der Außenfassade des römischen Osttors ab. Für Thomas-Georg Tremblau, den Vorsitzenden des Vereins Historischer Park Deutz, an schwer auszuhaltender Anblick. "Das Osttor ist ein bedeutsames historisches Denkmal, das die 1700-jährige Geschichte von Deutz widerspiegelt", sagte Tremblau bei einem Treffen mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die sich das Gelände am Rheinboulevard ansah. Bei einem Rundgang sah Reker zudem den Gewölbekeller unter Alt St. Heribert, in dem noch römisches Mauerwerk zu sehen ist..VON DIRK RIßE, Kölner Stadtanzeiger 28.09.2017. ganzer Artikel

Luftbild Volker Dennebier
Deutz, 22.09.2017 Rheinboulevard: Kiosk an der Urbanstraße
Verwaltung favorisiert Standort südlich des Landschaftsverbandes Rheinland

Die Stadtverwaltung spricht sich am Rheinboulevard in Deutz für einen Kiosk an der Urbanstraße aus. Das geht aus einer Vorlage für den gestern tagenden Stadtentwicklungsausschuss vor. Der Standort liegt südlich des Gebäudes des Landschaftsverbandes Rheinland. Die Stadt favorisiert ihn unter den vier untersuchten Orten, weil es dort eine City-Toilette gibt. Das ist für die Entscheidung wichtig, weil die Anlage aufgrund der hohen Nutzung ausgebaut werden soll - und der Kiosk direkt mitgebaut werden und über das Budget des Toilettenkonzeptes finanziert werden könnte.

Wie berichtet, hat die Verwaltung einen Kiosk bei der Planung der Freitreppe vergessen, nun gibt es ein provisorisches Exemplar. Die Stadt hatte für den neuen Kiosk ein Gastronomiekonzept und einen Architekturwettbewerb vorgeschlagen, nach Kritik davon Abstand genommen. (mhe)Artikel Rundschau 22.09.2017

Deutz, 17.09.2017 Baumaßnahmen im Überblick was sich verändert hat.

Foto1: Forum am Deutzer Dom, auf der Deutzer Freiheit,St. Heribert

Foto Volker Dennebier

Foto2: Messeparkhaus an der Zoobruecke , Koelnmesse,Investitionsprogramm Koelnmesse 3.0,

Foto Volker Dennebier

Bundessieger auf dem 1. Platz wurde das Projekt "Tag des guten Lebens" der Agora Köln. Der Sieger nimmt ein Preisgeld von 15.000 Euro mit nach Köln. (Bildnachweis: nebenan.de Stiftung)

Deutz 14.09.2017, Deutscher Nachbarschaftspreis 2017 gewann die Bürgerinitiative Agora Köln mit
ihrem Projekt „Tag des guten Lebens“.
Dieser Aktionstag regt zum Nachdenken und Mitmachen für alternative Nutzungskonzepte des öffentlichen Raums und der nachbarschaftlichen Zusammenarbeit an. In Köln-Deutz wurden dafür vier Tage autofreie Straßen geschaffen, die in Selbstorganisation von den Anwohnerinnen und Anwohnern für ein buntes Straßenfest mit Diskussions- und Erprobungsraum alternativer Ideen umgenutzt wurden. Das Projekt ist gleichzeitig Startpunkt für ein nachhaltiges nachbarschaftliches Engagement. “‚Der Tag des guten Lebens‘ ist nicht nur ein einmaliges Straßenfest. Dem Projekt geht es darum Platz zu schaffen, für das kreative, nachbarschaftliche Miteinander. Anwohnerinnen und Anwohner gestalten ihr Viertel für ein Wochenende und darüber hinaus gemeinsam. Das schafft langfristige Veränderung: In den Köpfen und auf den Straßen.” sagt Maria Lohende, Vorständin Sozialpolitik der Diakonie Deutschland und Mitglied der Bundesjury.

Luftbild Volker Dennebier

Deutz, 23.08.2017, Es grünt so grün, die im Dezember 2016 eingesäten Grassamen lassen den Rheinboulevard besonders bei Sonnenschein schick aussehen.

Deutz, 27.07.2017 Ein weiterer Schritt zum LVR-Neubau.
WETTBEWERB Aachener Architektur-Büro auch mit der Ausführung beauftragt. Der erste Preisträger des Architekturwettbewerbs für den geplanten Neubau des Bürohochhaus des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) am Ottoplatz, das Aachener Büro "kadawittfeldarchitektur" des aus Österreich stammenden Kilian Kada und seiner Partner Stefan Haass und Dirk Lange, ist nun auch mit den Architektenleistungen und der Ausführung beauftragt worden. ganzer Artikel.
Foto Volker Dennebier

Deutz, 27.07.2017 Die Nacheffekte nach dem Tag des guten Lebens in Deutz.

mehr

Foto Volker Dennebier

Deutz, 20.07.2017 „Düxer Bock“ nun offizieller Name.Schon immer war für die Bewohner in Deutz die kleine Platzfläche am Gotenring, zwischen Lorenzstraße und Arnoldsstraße, der „Platz am Düxer Bock“. Nur offiziell war das nie. Doch dies hat sich nun geändert. Im Mai dieses Jahres hat die Bezirksvertretung Innenstadt beschlossen, die Flä-che in „Am Düxer Bock“ umzuwidmen. Auf dem Platz befindet sich die von dem Künstler Gerhard Marcks geschaffene Skulptur eines Ziegenbocks. Ganzer Artikel  ( aus Kölnischer Rundschau 20.07.2017 )

Foto Volker Dennebier

Deutz, 28.06.2017 Rheinboulevard: Politik lehnt Kiosk Architekturwettbewerb ab.

Die Kölner Politik drückt beim geplanten Kiosk am Rheinboulevard aufs Tempo. In einer Ratsvorlage fordern sie die Stadtverwaltung auf, auf den geplanten Architekturwettbewerb zu verzichten.

CDU, Grüne und FDP fordern in dem Antrag eine zügige Lösung für den Rheinboulevard. Die SPD war vorher schon gegen ein sogenanntes "Luxus-Büdchen".Schon vor über zwei Jahren hatte der Rat beschlossen, an der neuen Rheintreppe in Deutz eine Verkaufsstelle zu errichten, um die Aufenthaltsqualität der Besucher zu erhöhen. Passiert ist bis jetzt nicht viel. Ende Mai erklärte die Verwaltung in einer Mitteilung, dass ein Architektenwettbewerb für den geplanten Kiosk gestartet werden soll. Das hatte bei vielen Kölnern für Belustigung gesorgt. Denn es würde bedeuten, dass die jetzige Notlösung wohl noch zwei weitere Jahre bleiben würde. (Radio Köln/SR)

Deutz,16.06.2017 KölnMesse, Messecity Köln. Ab August 2017 wird für die nächsten Jahre eine neue Treppenanlage zum Eingang Süd führen, die während der weiteren Bauarbeiten als Zugang zum Messegelände dient. In engem Austausch zwischen Koelnmesse und MesseCity wurde eine optisch hochwertige Lösung entwickelt, die rechtzeitig vor der gamescom im August fertiggestellt wird.Nach Fertigstellung des entsprechenden Bauabschnitts der MesseCity Köln wird der Südeingang der Koelnmesse über den sogenannten Messebalkon erschlossen, der als funktionaler Kern der MesseCity die zentrale Verbindung vom Bahnhof Köln Messe/Deutz zum Messeeingang Süd bilden wird. Aktuelle Fotos Bau Messecity Köln.

Foto Volker Dennebier

Deutz, 27.05.2017

Pläne für das Bauprojekt „Cologneo I“ auf dem ehemaligen KHD-Gelände vorgestellt

VON HOLGER HOECK Kölnische Rundschau 26.05.2017 ganzer Artikel

Foto Volker Dennebier

Deutz, 22.05.2017 Blick zwischen Baukränen in Richtung Deutz und Köln. Baustelle Deutzer Feld, Neubau GAG-Hauptverwaltung.

Deutz, 04.05.2017 TH KÖLN Deutz Hochschule, Stadt und Land stellen Pläne Bürgern vor – Bauarbeiten werden 10 bis 15 Jahre dauern.

VON DIRK RIßE Kölner Stadtanzeiger vom 04.05.2017

Wie eine Festung steht das Ingenieurwissenschaftliche Zentrum (IWZ) mitten auf dem Deutzer Campus der Technischen Hochschule Köln (TH) Deutz. Das IWZ ist ein Symbol dafür, wie sich das Gelände von Deutschlands größter Fachhochschule gegenüber den Stadtteilen Deutz und Kalk abschottet, an deren Grenze es liegt. Mit einem

Bebauungsplan, den Stadt, TH und Land in den kommenden 10 bis 15 Jahren für 320 Millionen Euro umsetzen wollen, soll das Areal nun auch für die Nachbarn zugänglicher gestaltet werden. ganzer Artikel

Foto Volker Dennebier

Deutz, 02.05.2017 Ehrungen für Deutz. In Köln Deutz werden 2 Projekte mit dem Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2017 ausgezeichnet. Der Rheinboulevard und der Ottoplatz. Gleich drei städtebauliche und landschaftsplanerische Projekte der Stadt Köln werden 2017 mit dem Deutschen Landschaftsarchitekturpreis ausgezeichnet. Der Erste Preis im Wettbewerb geht an den Rheinboulevard in Köln-Deutz (Entwurfsverfasser Maik Böhmer, Planorama Landschaftsarchitektur, Berlin). Der Rheinboulevard wird mit der höchsten Auszeichnung für Landschaftsarchitektur, dem Deutschen Landschaftsarchitekturpreis 2017, ausgezeichnet. mehr

Deutz, 23.04.2017 Frühlingserwachen am Tanzbrunnen. Ein Mal im Monat Fischmarkt - Termin: 23.04. bis 12.11.2017

Deutz, 26.03.2017, Eine volle Breitseite der wärmenden Sonnenstrahlen und Frühling. Der Frühling ist da! Deutz blüht !

Aus Kölner Express, 09.01.2017, Repro Volker Dennebier

Deutz, 21.01.2017, Die Express veröffentlichte diesen Artikel am 9.1.2017. Das Lommi-Buch demnächst in Japan? Eher wohl nicht! Aber im japanischen öffentlich rechtlichen Fernsehen! Siehe EXPRESS vom 9. Januar 2017! Hier nun das Video in der Originallänge ca. 16. Minuten. Mit freundlicher Unterstützung Norbert Bergrath.

Deutz, 27.12.2016 Erinnern Sie sich noch ? Als das Messerestaurant im Messeturm 2002 noch auf hatte vor Umbau der Rheinhallen. Alle Fotos + Rechte Volker Dennebier.

Deutz, 21.12.2016 Erster Brückenschlag um 310 nach Christus.Die Geschichte des Brückenbaus in Köln begann um 310 nach Christus mit der Errichtung der ersten römischen Brücke. Sie verband das Heumarktviertel mit dem Deutzer Rheinufer. Später folgten eine Ponton- und dann die Deutzer Brücke. Ihnen ist ein Teil der Heumarkt-Ausstellung von Stadtmuseum und Römisch-Germanischem Museum gewidmet. Die Rundschau ist Medienpartner der Schau, die seit dem 10. Dezember im Kölnischen Stadtmuseum, Zeughausstraße 1-3, zu sehen ist.  mehr

Deutz, 09.09.2016, Die Koelnmesse legt den Grundstein für das neue Messeparkhaus Zoobrücke

Startschuss der ersten Neubaumaßnahme des Projekts Koelnmesse 3.0
Mit der Grundsteinlegung für das neue Parkhaus an der Zoobrücke hat die Koelnmesse am 8. September 2016 den Startschuss für ihr ambitioniertes Investitionsprogramm "Koelnmesse 3.0" gegeben. mehr

Köln-Deutz, 02.09.2016 IHK: Ellmühle im Deutzer Hafen in Köln halten

INDUSTRIE Sorge, dass Unternehmen nach dem Verkauf des Deutzer Geländes abwandern könnte.Uneinigkeit herrscht bei den Ratsfraktionen allerdings darüber, an welchem Ort der Eigentümer eine neue Mühle bauen soll. Zur Auswahl stehen ein Gelände im Duisburger Hafen und ein Areal im Niehler Hafen, das die Häfen- und Güterverkehr Köln (HGK) dem Unternehmen bereits angeboten hat. Laut einem Insider rolle Duisburg bereits "den roten Teppich" für die Mühle aus, die als größte Europas auch ein starker Gewerbesteuerzahler sein dürfte, während sich die Kölner Ratsfraktionen stritten.Hintergrund ist, dass die Ellmühle dem Umbau des Deutzer Hafens zu einem Wohn- und Gewerbeviertel weicht. Das Unternehmen hatte das Areal an die städtische Entwicklungsgesellschaft "Moderne Stadt" für 80 Millionen Euro verkauft. mehr

Deutz, 30.07.2014 Erinnern Sie sich noch. Bau des KölnTriangle 2001 und das Grundstück vor Bau der Kölnarena 1996.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Köln-Deutz-Extra / Homepageinhaber und inhaltlich Verantwortlicher Volker Dennebier 2011